Menu
de | fr

Model AG: Neue Anlage recycelt alle Getränkekartons
 

Im Frühling hat die Model AG in Weinfelden die neue Fibre Evolution-Anlage zur Stoffaufbereitung für Getränkekartons und schwerlösliche Papiere in Betrieb genommen. Aus dem gewonnenen Rohstoff werden hochwertige Wellkartonpapiere gefertigt. Sie können zu individuellen Verpackungen oder Verkauf-Displays weiterverarbeitet werden. Neben modernster Wiederaufbereitung verbessert die Anlage zusätzlich die Energieeffizienz des Recycling-Prozesses.


Mit der neuen Anlage können sämtliche Getränkekartons, die in der Schweiz anfallen, recycelt werden. Das sind rund 20‘000 Tonnen leere Getränkekartons. Die Anlage verfügt damit über die Kapazität, die drittgrösste Menge an Verpackungen aus dem Getränke-Bereich, welche in der Schweiz anfallen, wieder aufzubereiten.

Pioniergeist trifft auf Innovation
Die Model AG, Pionier in der Schweizer Papierproduktion, hat mit der neuen Anlage eine Innovation geschaffen, die Beachtung verdient. Mit einem patentierten und geheimen Vakuum-System kann die Papierfabrik die Hülle der Getränkekartons auftrennen und so die wertvollen langen Papierfasern zur Produktion von Wellkarton wiederverwenden. Die Anlage mit dem Namen «Fibre Evolution» hat eine Kapazität von 75'000 Tonnen pro Jahr. Mehr als genug also, um sämtliche Getränkekartons der Schweiz zu recyceln.

Aus den Kartonfasern entstehen neue Verpackungen aus Wellkarton

Ein zweites Leben für Getränkekartons
„Dank der neuen Stoffaufbereitungsanlage ist jetzt eine stoffliche Ver­wertung der Getränkekartons möglich, was Ressourcen schont.“ erläutert Dr. Daniel Model, CEO & Chairman der Model-Gruppe. „Die Fasern sind lang und entsprechend hochwertig. Gerade für die Wellkartonproduktion werden qualitativ hochwertige Papierfasern benötigt“, führt Daniel Model aus. Mit dem gewonnenen Sekundärrohstoff, produziert das Unternehmen anschliessend neue hochwertige Wellkartonpapiere. Aus denen werden wiederum individuelle Verpackungen und Displays hergestellt - die dann selbst wieder im Recyclingkreislauf enden. Nicht nur Katzen, sondern auch Papierfasern haben also sieben Leben.
 

Besuch von Radio SRF
Espresso, das Konsumenten-Magazin von Radio SRF 1, hat einen Augenschein vor Ort genommen. Die interessante Reportage über das Vorzeigeprojekt aus der Kreislaufwirtschaft hören Sie hier:


Podcast Espresso