BERICHTE UND STUDIEN

Die Ökobilanz sagt ja

Mehr …

Mehr

Sammelstellen

Sammelstellen

DIE REVISION DES UMWELTSCHUTZGESETZES (USG) WILL OFFENE STOFFKREISLÄUFE SCHLIESSEN

Der Bundesrat bereitet als indirekten Gegenvorschlag zu einer Volksinitiative der grünen Partei die Revision des Umweltschutzgesetzes vor. Der Verein Getränkekarton-Recycling Schweiz begrüsst die Bestrebungen die gesetzlichen Rahmenbedingungen anzupassen und unterstützt das Vorhaben des Bundesrates.

BZ LANGENTHAL: EIN WEITERER SCHRITT ZU WENIGER MÜLL

Nach dem Ausbau der Grünabfuhr macht sich die Stadt jetzt auch für die gesonderte Entsorgung von Getränkekartons stark. Hauptziel dabei ist es, die normalen Hauskehrichtmengen zu verkleinern. Das komme letztlich auch dem Portemonnaie jedes Einzelnen zugute, sagt Gemeinderat Pierre Masson.

STIMMEN AUS DEN PILOTGEMEINDEN

Getränkekartons sind zu schade zum Wegwerfen und Verbrennen. Immer mehr Gemeinden teilen diese Überzeugung. Während der zwei-jährigen Pilotphase (2012/2013) haben bis heute bereits 29 Gemeinden in sieben Kantonen total 38 Sammelstellen für ihre Bevölkerung eingerichtet. Denn die Bewohner schätzen es, die gebrauchten Verpackungen einer sinnvollen Verwertung zuführen zu können. Der Pilotversuch wird nun bis Ende Jahr ausgewertet. Ein Stimmungsbild aus verschiedenen Gemeinden zeigt: Das Sammeln und Abführen des Materials ins Recycling verläuft einwandfrei und für die Gemeinden ohne nennenswerten Zusatzaufwand. Die Sammlung wird aus diesem Grund in den Pilotgemeinden auch nach Ablauf der Pilotphase weitergeführt.

Seiten